Verzeichniseintrag erstellen
www.tieranzeigen.at

Bundesland:


Suchbegriff(e):
Österreich:
Burgenland (2)
Kärnten (6)
Niederösterreich (24)
Oberösterreich (7)
Salzburg (9)
Steiermark (7)
Tirol (2)
Vorarlberg (1)
Wien (22)


Für viele Tiere und ihre Besitzer ist ein Termin beim Tierarzt Stress pur. Schon wenn die Praxistür geöffnet wird, bekommen viele Vierbeiner Panik und wollen am liebsten wieder umdrehen. Daher ist es sehr wichtig einen Tierarzt auszuwählen, der sehr einfühlsam und vorsichtig mit den Tieren umgeht.

Den Hund an den Arztbesuch gewöhnen

Wenn Sie Ihren Vierbeiner schon in jungen Jahren an den Arzttermin gewöhnen, wird die Untersuchung später deutlich entspannter ablaufen. Zeigen Sie ihm, dass es nicht schlimm ist, an den relevanten Stellen berührt zu werden, insbesondere in der Maulregion. Denn diese muss der Tierarzt regelmäßig inspizieren, um den Zustand der Zähne zu erkennen.

Tierarzt

Streicheln Sie Ihrem Vierbeiner zudem auch über empfindliche Körperregionen und zeigen Sie ihm damit, dass dabei nichts passiert. Diese Erfahrung wird er dann mit in die nächste Untersuchung beim Tierarzt nehmen und deutlich entspannter reagieren. Um Angst abzubauen, können auch eine routinemäßige Erstuntersuchung oder ein allgemeiner Gesundheitscheck sehr hilfreich sein. Denn hierbei erfährt der Hund keine Schmerzen und kann sich daher entspannen und an den Mediziner gewöhnen.

Bleiben Sie souverän

Sehr wichtig ist, dass Sie als Halter bei dem Tierarzt-Besuch souverän bleiben und sich auch selber sehr gut auf diesen vorbereiten. Denn wenn Sie Ruhe ausstrahlen, wird sich diese auf Ihr Tier übertragen. Sehr nützlich kann es sein, eine Krankenakte für Ihren Hund oder Ihre Katze anzulegen, in die Sie alle Behandlungen, Medikamente, Impfungen, Laborwerte und Wurmkuren eintragen.

Zudem kann auch Ernährungs- und Gewichtstagebuch sehr nützlich sein. Durch diese beiden Dokumente können Sie die Fragen des Tierarztes bezüglich der Krankengeschichte Ihres Tieres deutlich schneller beantworten, wodurch auch die Untersuchung selber schneller erledigt ist. Schalten Sie währenddessen unbedingt Ihr Handy aus, damit Sie sich komplett auf das Gespräch mit dem Tierarzt und natürlich auf Ihr Tier konzentrieren können.

Mit Tier-Kinesiologie Blockaden und Stress lösen und abbauen

Wenn sich Ihr Tier an den regelmäßigen Besuch bei dem Tierarzt gewöhnt hat, hat dies viele Vorteile. Häufig kann nicht sofort erkannt werden, welche Beschwerden vorliegen, da Hund, Katze und Co. nicht sprechen können. In diesen Fällen kann die Naturheilkunde sehr hilfreich sein. Denn mit dieser lässt sich sehr schonend herausfinden, welche Substanzen, Reize oder auch Emotionen in dem Körper Stressreaktionen erzeugen und zu Schmerzen führen. Einige Therapien, die in der Naturheilkunde Anwendung finden, sind:
  • Kirlianfotographie
  • Bioresonanztherapie
  • Vega-Test und
  • Elektroakupunktur nach Voll
Durch diese lassen sich Stressreaktionen im Körper aufzeigen und dadurch die passenden Maßnahmen einleiten, um die Beschwerden zu lindern. Bei den aufgelisteten Therapien handelt es sich um maschinelle Verfahren. Zusätzlich gibt es aber auch einige manuelle Methoden, mit denen sich Stressfaktoren nachweisen lassen, wie zum Beispiel das Pendeln oder das sogenannte Rutengehen. Eine weitere sehr beliebte Anwendung ist die Kinesiologie. Der Begriff stammt aus dem Griechischen und ist aus den beiden Worten "kinesis" (Bewegung) und "loges" (Lehre) zusammengesetzt.

Ambulanz für Vögel, Exoten und Reptilien

Mit Vögeln, Exoten und Reptilien ist es nicht ganz so einfach, einen Tierarzt aufzusuchen. Für diese Zwecke bietet eine Ambulanz Ihren Service an, unter anderem werden folgende Untersuchungen zu Hause bei den Patienten durchgeführt:
  • Haltungs- und Fütterungsberatung
  • Überwinterungscheck
  • Homöopathie
  • Geschlechtsbestimmung
  • Bakteriologische Untersuchung
Zudem werden Proben genommen und Abstriche gemacht, die dann im Labor untersucht und bestimmt werden.

Veterinärhomöopathie - was kann alles therapiert werden?

Grundsätzlich lassen sich eigentlich alle Erkrankungen mit Homöopathie therapieren, außer vielleicht eine akute Magendrehung oder eine Fraktur. Dennoch können viele akute und auch chronische Beschwerden durch die Einnahme von Globulis gelindert werden. Zudem kann die Homöopathie dabei helfen, den Heilungsprozess zu unterstützen und zu beschleunigen.

Schauen Sie sich in unserem Tierarztverzeichnis um, um den passenden Mediziner zu finden.

162 User online | LogIn | Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!
Tieranzeigen Österreich
Branchenverzeichnis
Sicherheitshinweise
Menü schließen