Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Mithilfe einer Katzenklappe kann Ihre Katze selbstständig das Haus verlassen und wieder betreten, ohne dass Sie Ihr jedes Mal die Tür öffnen müssen. Wenn Sie eine solche kaufen wollen, sollten sie genau überlegen, an welcher Tür sie angebracht werden soll. Grundsätzlich sollte ein stabiles Modell gewählt werden, das möglichst lange hält.
Weitere Infos zum Thema Katzenklappe
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Katzenklappe
Denn der Einbau ist relativ kompliziert und sollte daher nicht unbedingt mehrfach anfallen. Wichtig ist auch, dass die Katze leicht und problemlos durch die Katzentüre gelangen kann. Daher muss diese eine passende Größe haben. Eventuell macht es Sinn, die Samtpfote vor dem Kauf zu vermessen. Des Weiteren sollte die gewünschte Katzenklappe auch gut isoliert ist. Denn insbesondere im Winter sollte keine warme Wohnungsluft nach außen und auch keine eisige Luft von draußen in das Haus strömen. Früher gelangten die Stubentiger noch durch eine einfache Klappe in der Haustür nach draußen. Heutzutage gibt es deutlich modernere Modelle, die teilweise sogar elektrisch betrieben werden. Und damit nicht auch die Nachbarskatzen in das Haus gelangen, sollten Sie eine Katzenklappe wählen, die sich nur mit einem Chip öffnen lässt. Dieser befindet sich im Halsband der eigenen Samtpfote und sorgt dafür, dass Klappe sich öffnet. .

Katzenklappe
Katzenklappe
© michaklootwijk (fotolia.com)
Welche Katzenklappen-Typen werden angeboten?

Wie bereits erwähnt, gibt es Katzenklappen mit und ohne Zutrittskontrolle. Beide Varianten haben einige Vor- aber auch einige Nachteile.

Klappen ohne Zutrittskontrolle

Modelle ohne Zutrittskontrolle verhindern nicht, dass auch andere Katzen und diverse andere Tiere ins Haus gelangen. Und dies kann dann zu Revierkämpfen und eventuell auch zu Verletzungen führen. Daher eignen sich diese Modelle nur, wenn Sie sehr weit abgelegen wohnen und sich sicher sind, dass sich keinen anderen Katzen in der Nähe befinden. Vorteilhaft ist aber der deutlich geringere Preis im Gegensatz zu der Variante mit Zutrittskontrolle. Solch eine gebrauchte Katzenklappe können Sie bei uns schon ab zehn Euro kaufen. Einige Modelle eignen sich sogar für Fenster, was gerade dann praktisch ist, wenn sich keine Tür für einen Einbau eignet.

Klappen mit Zutrittskontrolle

Klappen mit Zutrittskontrolle sind zwar etwas teurer, dafür sorgen sie aber dafür, dass nur die eigene Samtpfote mithilfe eines Microchips in Ihr Haus gelangt. Dieser wird schon aus einigen Metern Entfernung von einem Empfänger gelesen, wodurch sich die Klappe öffnet.

Worauf gilt es beim Kauf zu achten?

Wie bereits erwähnt, muss die Klappe eine passende Größe haben, damit die Katze problemlos hindurchgehen kann. Zudem müssen Sie auch auf die sogenannte Einbautiefe achten. Diese gibt an, wie dick die Tür für einen möglichen Einbau sein darf. Damit sich diese möglichst wetterfest schließt, verfügt sie an der Innenseite über magnetische Verschlüsse mit sogenannten Bürstendichtungen. Dadurch lassen sich mögliche Energieverluste reduzieren. Da die Stubentiger durchaus auch mehrfach am Tag und in der Nacht das Haus betreten und wieder verlassen, sollte die Klappe zudem auch möglichst leise schließen.

Wenn Sie auf der Suche nach gebrauchten Katzentüren sind, sollten Sie sich einmal bei uns in der Kategorie Tierbedarf und Sonstiges umschauen.

Wieder nach oben
87 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen