Gratis Anzeige aufgeben!
Für Tiere & Tierbedarf.
www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Neben Wellensittichen sind Kanarienvögel die beliebtesten Ziervögel. Ursprünglich kommen sie von den Kanarischen Inseln, den Azoren und Madeira. Diese exotischen Vögel unterscheiden sich hinsichtlich der Rasse, Farbgebung und Federtextur. Am bekanntesten ist die gelbe Rasse, es gibt diese Ziervögel jedoch auch in hellbraun, braun, rot, weiß und orange. (Weitere Infos zum Thema Kanarienfutter)
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Kanarienfutter
Die Vögel sind gerade mal 14,5 cm groß und wiegen nicht mehr als 20 Gramm. Für eine optimale Ernährung brauchen Kanarienvögel täglich ein Drittel des Körpergewichts an Futter, das aus Grünzeug, Körnern und Eiweiß besteht. Die farbenfrohen Vögel sind gut verträglich mit ihren Artgenossen und können in Gruppen im Kanarienkäfig gehalten werden.

Gelber Kanarienvogel
Gelber Kanarienvogel
© Gelpi (fotolia.com)
Körnermischung und tierisches Eiweiß

Die geeignete Ernährung dieser farbenfrohen Vögel besteht aus einer abwechslungsreichen Körnermischung mit Grünzeug. Ihren Bedarf an Eiweiß können die kleinen Exoten alleine mit Futter für Kanarienvögel nicht decken, daher benötigen sie entsprechendes Zusatzfutter. Dieses können Sie ganz einfach in Form von Quark, Frischkäse und Joghurt mehrmals pro Woche reichen. Eine geringe Menge von wenigen Gramm ist ausreichend für diese kleinen Vögel, um gesund zu bleiben.

Die wenigsten Halter von Ziervögeln wissen, dass auch Obstbäume Eiweißlieferanten sind. Die frischen Knospen nehmen Kanarienvögel gerne als Zusatznahrung an. Ein weiterer gesunder Ernährungseffekt sind Ballaststoffe und Gerbsäure. Ferner bietet das Knabbern an den Zweigen eine gute Beschäftigungsmöglichkeit.

Keimfutter

Neben frischen Körnern sind auch Körnermischungen in Form von Keimfutter eine ideale Ernährungsgrundlage. Dieses gekeimte Futter für Kanarienvögel ist leicht verdaulich und reichert sich durch den Keimprozess automatisch mit Eiweiß und Vitaminen an.

Obst und Gemüse

Ziervögel können Vitamine nur eingeschränkt selbst produzieren. Daher sind sie auf ein Vogelfutter angewiesen, das sie mit allen nötigen Vitaminen und Mineralien versorgt. Kanarienvögel nehmen sehr gerne Obst, Gemüse und Salat zu sich. Optimale Vitamin- und Mineralstofflieferanten sind Bananen, Äpfel, Apfelsinen, Karotten, Paprika und Kopfsalat. Achten Sie jedoch darauf, Obst und Gemüse nur in sehr kleinen Mengen zu reichen, ein bis vier Stück pro Tag sind ausreichend. Dieses Zusatzfutter ist auch als fertige Obst- und Gemüsemischung, häufig in Ergänzung mit Körnerfutter, erhältlich.

Die kleinen Exoten lieben Grünfutter, das sie auch in freier Wildbahn zu sich nehmen. Hier eignen sich alle Arten von ungiftigen Kräutern wie Löwenzahn und Vogelmiere. Während der Mauser- und Brutzeit und in der Zeit des Wachstums können Sie zusätzliche Vitamine einmal pro Woche in das Trinkwasser geben. Ihren Mineralbedarf decken Kanarienvögel ferner über Eierschalen, die fein zerkleinert unter das Futter gemischt werden. Auch Muschelkalk und am Gitter des Kanarienkäfigs angebrachte Sepiaschalen sind eine geeignete Nahrungsergänzung.

Näpfe und Tränken im Kanarienkäfig müssen täglich gereinigt werden. Da die kleinen Singvögel sehr aktiv sind und einen großen Teil des Tages in Bewegung sind, nehmen sie täglich bis zu 20 Prozent ihres Körpergewichts an Wasser auf. Achten Sie auf Vogelfutter, das keine künstlichen Aroma- und Farbstoffe enthält und das frei ist von Konservierungsstoffen und Zuckerzusatz ist. Ideal sind Körnermischungen im wiederverschließbaren Aroma-Fresh-Bag mit Lebertran und Honig. Bekannte Hersteller von Kanarienfutter sind Vitakraft, Dehner, Versele Laga und Multifit.

Wieder nach oben

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen