Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Wenn Sie einen Hund haben, standen Sie sicherlich auch schon einmal vor Frage, ob Sie diesem Nassfutter oder Trockenfutter zur Verfügung stellen sollten. Beide Varianten haben einige Vorzüge aber auch Nachteile. Nassfutter für Hunde sollte einen hohen Fleischanteil haben und reich an Mineralstoffen und Gemüse sein.
Weitere Infos zum Thema Nassfutter
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Nassfutter
Zucker und Getreide haben dagegen nichts in diesem zu suchen. Zudem werden qualitativ minderwertige Produkte zumeist mit diversen „Abfällen“ wie verschiedenen Hufen oder Hörnern gestreckt. Achten Sie bei dem Kauf daher immer auf die Inhaltsstoffe. Und wenn Sie unsicher sind, welches Produkt sich am besten für Ihren Hund eignet, sollten Sie sich darüber mit Ihrem Tierarzt unterhalten. Insbesondere dann, wenn Futtermittelunverträglichkeiten bekannt sind.

Beagle fressen Nassfutter
Beagle fressen Nassfutter
© jarun011 (fotolia.com)
Was macht ein gutes Hunde Nassfutter aus?

Die Unterschiede zwischen hochwertigem und schlechtem Hundefutter können teilweise sehr groß sein. Allerdings lassen sich gute Produkte nicht immer am Preis erkennen. Hundefutter gibt es in unterschiedlichsten Sorten zu erwerben, die über verschiedene Inhaltsstoffe verfügen. Wichtig ist, dass ein hoher Fleischanteil und keine chemischen Zusätze enthalten sind. Denn diese können der Gesundheit Ihres Vierbeiners schaden.

Gute, beziehungsweise gesunde Inhaltsstoffe sind dagegen:
  • Fleisch
  • tierische Nebenerzeugnisse wie Innereien
  • Gemüse
  • Öle und Fette
  • Mineralstoffe
  • Wasser und
  • Brühe
Anders als Katzen sind Hunde keinen reinen Fleischfresser. Daher darf das Futter durchaus auch die aufgelisteten Inhaltsstoffe enthalten.

Hundenassfutter - wie viel muss ich meinem Hund täglich geben?

Wie viel Futter einem Hund täglich zur Verfügung gestellt werden sollte, hängt von den folgenden Faktoren ab:
  • Größe des Hundes
  • Aktivität des Hundes
  • Alter des Hundes
  • Futterart und Futterzusammensetzung
Nicht jeder Vierbeiner mag auch jedes Futter. Daher müssen Sie eventuell erst einige Produkte ausprobieren, bevor Sie das Richtige gefunden haben. Zudem kann es sinnvoll sein, die Fellnase regelmäßig zu wiegen. Und wenn Sie bemerken, dass sie durch das neue Futter deutlich zugenommen hat, sollten Sie sich doch besser für ein anderes Produkt entscheiden. Vielleicht braucht Ihr Hund aber auch nur mehr Auslauf und Bewegung.

Auf was gilt es noch bei der Wahl eines Nassfutters für Hunde zu achten?

Wichtig ist, dass die Fellnase ausreichend Kohlenhydrate erhält. Allerdings sollten diese von Reis oder Kartoffeln und keinesfalls von Getreide stammen. Zudem sind Fette aus tierischen Quellen besser geeignet als Fette aus pflanzlichen Quellen. Achten Sie beim Kauf auch auf die Zusätze. Gemüse und Kräuter sind gesund, Zucker dagegen nicht.

Bei uns können Sie zahlreiche Produkte von folgenden Herstellern erwerben:
  • Animonda
  • Pedigree
  • Hills
  • Rinti
  • Wolf of Wilderness
  • Rocco
  • Herrmanns
  • Cesar und
  • Terra Canis


Wieder nach oben
96 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen