Gratis Anzeige aufgeben!
Für Tiere & Tierbedarf.
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Damit sich Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster, Mäuse, Ratten und Co. in ihrem Käfig so wohl wie möglich fühlen, ist die passende Einstreu entscheidend. Hierbei können Sie aus zahlreichen unterschiedlichen Produkten und Materialien wählen. Egal, wofür Sie sich letztlich entscheiden, die Einstreu sollte keine chemischen Bestandteile enthalten. (Weitere Infos zum Thema Hanfstreu)
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Hanfstreu
Zudem ist es auch wichtig, dass sie nicht parfümiert ist, da sich die Kleintiere davon eventuell gestört fühlen könnten. Immer beliebter wird sogenannte Hanfstreu. Diese besteht aus einem Mix aus verschiedenen Pflanzenfasern, Blattstielen und unterschiedlich großen Holzspänen. Somit vereint sie die positiven Eigenschaften von diverser Holzstreu und kann aber als alleiniger Bodengrund verwendet werden.

Regelmäßig die Käfig Einstreu austauschen

Wenn Sie wollen, dass sich Ihre Tiere wohlfühlen, reicht es nicht aus, Ihnen eine gute Streu zur Verfügung zu stellen. Vielmehr müssen Sie den Käfig auch regelmäßig reinigen und den Bodengrund austauschen. Denn in einem Kaninchenstall beispielsweise sammeln sich mit der Zeit Urin und Kot an. Hamster hingegen suchen sich sehr häufig eine bestimmte Ecke, um sich zu erleichtern. Wenn Sie diese erkennen, sollten Sie sie nach rund zwei Tagen säubern.

Und den gesamten Käfiginhalt tauschen Sie einmal wöchentlich aus. Wenn Sie Tiere halten, die Höhlen anlegen, sollten Sie vorsichtig vorgehen. Schauen Sie genau, ob Sie die sorgfältig angelegten Gänge erkennen und entfernen Sie lediglich die Streu, die sich um diese herum befindet. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie oft der Käfig gereinigt und der Bodengrund in Ihrem Fall erneuert werden muss, sollten Sie einen Fachverkäufer hierzu befragen.

Käfigzubehör - welche Vorteile bietet Hanfstreu?

Der große Vorteil des Hanfstreus ist, dass es aus komplett unbehandelten Hanffasern besteht. Im Gegensatz zu Heu und Streu erzeugt es deutlich weniger Staub. Häufig wird Hanfstreu auch in Form einer Hanfmatte angeboten, die Sie dann ganz nach Ihren Wünschen zurechtschneiden können. Zudem ist diese frei von Pestiziden und jeglichen chemischen Fremdstoffen. Hanffasern sind vergleichsweise weich, wodurch sich die Tiere sehr wohlfühlen. Und auch als Nistmaterial sind sie bestens geeignet, da Hamster und Mäuse ganz nach Belieben kleine Fäden aus der Matte ziehen können, um ein kuscheliges Nest zu bauen.

Da das Naturmaterial nicht staubt, eignet es sich auch für sehr empfindliche Kleintiere, die an Atemwegserkrankungen oder Allergien leiden. Hanfstreu verklebt und schmiert nicht und verfügt über keine scharfen Kanten, an denen sich die Nager unter Umständen verletzten könnten. Vorteilhaft ist auch, dass es aufgrund seiner sehr guten Saugkraft nur sehr dünn in den Kleintierkäfig gestreut werden muss. Bei uns können Sie auch praktische Hanfpellets kaufen, die Sie bis zu zwölf Wochen verwenden und dann anschließend über die Biotonne und auch den normalen Haus- und Gartenkompost entsorgen können.

Wieder nach oben

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen