Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Bei der Gestaltung eines neuen Aquariums spielt der Boden eine sehr wichtige Rolle. Auf dieser Seite können Sie für diese Zwecke unterschiedlichen Kies erwerben. Welches Produkt sich für Ihre Zwecke am ehesten eignet, hängt vor allem davon ab, welche Pflanzen und Tiere Sie in Ihrem Becken unterbringen wollen.
Weitere Infos zum Thema Kies
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Kies
Achten Sie bei dem Kauf unbedingt auf die richtige Körnung. Und auch die Inhaltsstoffe, die der Bodengrund an das Wasser abgibt, spielt eine sehr wichtige Rolle. Welche Farbe der Kies haben soll, ist dagegen eher Geschmackssache. Wenn Sie sich allerdings ein möglichst harmonisches und naturnahes Becken wünschen, sollten Sie auf einen natürlichen Bodengrund setzen. .

Aquarium Kies
Aquarium Kies
© Mirko Rosenau (fotolia.com)
Welche Körnung sollte der Kies haben?

Bei der Wahl der Körnung sollten Sie zunächst überlegen, welche Fische und Pflanzen Sie in dem Becken unterbringen wollen. Sollen es vor allem sehr kleine Tiere sein, die sich bevorzugt in Bodennähe aufhalten, sind sehr kleine und feine Steinchen empfohlen. Denn dann gelangen Garnelen, Welse und Co. problemlos an die Futterreste aus den Zwischenräumen. Eine Körnung von ein bis zwei Millimetern ist in diesem Fall ideal. Denn hierbei entstehen keine großen Lücken, in denen sich unter Umständen Schmutz und verschiedene Abfallstoffe ansammeln könnten.

Wollen Sie dagegen eher größere Fische, wie zum Beispiel Skalare, Prachtschmerlen oder Fadenfische halten, sollten Sie auf eine mittelgroße Körnung setzen. Denn hierbei sind die einzelnen Steine schwer genug, sodass sie nicht von den Tieren bewegt werden können. Zudem können Sie bei dieser Körnung noch problemlos eine Bodengrundreinigung durchführen. Doch egal, für welche Steine Sie sich letztlich entscheiden, sie müssen abgerundet sein und dürfen keine scharfen Kanten aufweisen, an denen sich die Fische verletzten könnten. Zudem sollten Sie den Kies, bevor Sie ihn in das Becken geben, gründlich abwaschen.

Aquaristikbedarf - was sind die Vor- und Nachteile von Kies?

Vorteile:

Kies spielt in der Aquaristik eine sehr wichtige Rolle. Denn er stellt einen idealen Bodengrund dar, der den Pflanzen ein ideales Wachstum ermöglicht. Zudem können Sie die Aquariumdekoration auf dem Kies abstellen, ohne dass Sie hierbei den Boden des Beckens zerkratzen oder beschädigen. Und in den Zwischenräumen siedeln sich wertvolle Bakterien an, die ein biologisches Gleichgewicht in Ihrem Aquarium erzeugen und erhalten.

Nachteile:

Ein Nachteil von Kies ist, dass sich zwischen den einzelnen Steinen auch Fischkot und Futterreste ansammeln. Dadurch kann sich ein Schlamm bilden, der sich unter Umständen negativ auf die Wasserqualität auswirkt. Daher ist es sehr wichtig, die Steinchen regelmäßig zu reinigen und von diversen Verschmutzungen zu befreien.

Wenn Sie diese einfachen Tipps beherzigen, können Sie von den vielen Vorzügen profitieren und haben sicherlich sehr viel Spaß mit Ihrem neuen Becken.

Wieder nach oben
149 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen