Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Das Aquarium einzurichten dient nicht nur dazu, eine faszinierende Unterwasserwelt zu schaffen, sondern auch den Fischen Schutz und Schatten zu bieten und gleichzeitig ist die Aquariumdekoration ein optisch ansprechendes Versteck für die Ausrüstung. Die Einrichtung kann in drei Sektoren aufgeteilt werden: Hintergrund, Boden und Innenausstattung. Im Bereich Aquariumdekoration können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Weitere Infos zum Thema Bodengrund
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Bodengrund
Steine, Pflanzen, Wurzeln oder Plastikschiffe, beachten Sie aber bitte, dass alle Einrichtungsgegenstände den Erfordernissen der Fische dienen müssen. Wissenswertes und Informatives zur Aquaristik finden Sie hier bei uns auf tieranzeigen.at. Gleichzeitig können Sie auf unserer Webseite praktischen und nützlichen Aquaristikbedarf kaufen und verkaufen.

Aquarium Bodengrund
Aquarium Bodengrund
© BRIAN_KINNEY (fotolia.com)
Muss ich einen Bodengrund verwenden?

Ein Bodensubstrat ist aus zwei Gründen erforderlich. Erstens sieht ein Aquarium ohne Kies unvollständig aus und zweitens brauchen die Fische einen natürlichen Grund. Es gibt nämlich keinen Fisch der in seiner natürlichen Umgebung auf Glas schwimmt.

Unterschiedliches Material

In Süßwasseraquarien können Sie verschiedene Kiessorten verwenden, in den Salzwasseraquarien werden Kalksteinstücken oder Korallensand der Vorzug gegeben. Schwarzes, blaues oder doch lieber weißes Substrat? Wer die Wahl hat, hat die Qual. Für welches Substratmaterial Sie sich entscheidend, hängt davon ab, welche Fische das Aquarium bewohnen. Dunkler Kies eignet sich sehr gut für Fische, die in ihrer ursprünglichen Heimat in dunklen Gewässern leben. Eine sehr feine Kiessorte liebt hingegen der Acanthophthalmus kuhli, das gefleckte Dornauge. Unser Tipp: Verwenden Sie Kiessorten mit verschiedener Körngröße, das sorgt für ein natürliches Aussehen.

Die Vorteile des Kiesbodens

Sie können Kies in vielen Farben, verschiedenen Größen und unterschiedlicher Schärfegrade erwerben. So haben Sie die Möglichkeit, für jeden Aquariumbewohner einen Bodengrund zu finden, der seiner natürlichen Lebensweise am ehesten entspricht. So sind beispielsweise Tiere aus Waldflüssen einen laubbedeckten Bodengrund gewöhnt und bevorzugen eine dunkle Kiessorte.

Achten Sie auf die Kiesgröße

Nicht nur die Farbe, auch die Kiesgröße spielt bei der Wahl des Materials eine wichtige Rolle. Sehr feines Kiessubstrat kann den Undergravel-Filter leicht verstopfen und ist deshalb für die Bodenfilter ungeeignet. Große Körner hingegen sind für jene Fischarten eine Gefahr, welche beim Fressen oder Laichen gerne graben und die Körner einfach zu groß für das Maul sind. Dann gibt es noch Fischarten, die den Kies bei der Nahrungsaufnahme durch ihre Kiemen filtern. Sind die Kieskörner zu scharf, können sie erhebliche Verletzungen bekommen.

Wie viel Bodengrund ist sinnvoll?

Verwenden Sie einen UG-Filter, ist eine Kiesdicke von 6,5 – 7,5 Zentimeter erforderlich, ansonsten reichen 4 – 5 Zentimeter aus. Ein Kiessack mit 25 Kilo bedeckt ein 100 x 40 Zentimeter großes Aquarium mir einer ungefähr 2,2 Zentimeter hohen Kiesschicht.

Wieder nach oben
96 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen