Anzeige aufgeben
www.tieranzeigen.at
Anhang B (Artenschutz: Herkunftsnachweis (Rechnung) erforderlich! kontrollierter Handel)
Diese Reptilienart steht im Anhang B des Washingtoner Artenschutzabkommens. Sie sind nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht. Um Gefährdung durch Handel zu vermeiden, wird dieser international reguliert. Man braucht daher für den Kauf in der EU Herkunftsnachweise (Rechnungen).

Meldepflicht
Für alle Reptilien gelten die Bestimmungen des Tierschutzgesetzes. Der Erwerb muss der Bezirksverwaltungsbehörde (Ö), bzw. der Naturschutzbehörde (D) gemeldet werden. Ebenso ist zu beachten, dass je nach Bundesland auch die Haltung potentiell gefährlicher Tiere untersagt sein kann.

Allgemein

Die Boa Constrictor gehört zu den Riesenschlangen und zählt zur Gattung der Boas. Sie ist in Südamerika und den Subtropen beheimatet. Zu ihr gehören 10 Unterarten. Diese haben sich in den verschiedensten Lebensräumen angesiedelt. Sie bewohnen feuchte Regenwälder, Bergwälder oder dürre Graslandschaften. Die meisten jedoch fühlen sich zu Wasser hingezogen und können sogar ganz gut schwimmen.

Die am häufigsten im Terrarium gehaltenen Boa Constrictor Arten sind die
Boa Constrictor Imperator (Kaiserboa) und die Boa Constrictor Constrictor (Königsboa). Beide kann man durchaus auch als Anfänger halten, da sie recht unkompliziert sind, was Klima und Fütterung anbelangt. Außerdem sind sie in der Regel nicht besonders aggressiv, was auch die Haltung einer Würgeschlange enorm erleichtert. Natürlich verteidigt sie sich aber auch mit Bissen, wenn sie sich bedroht fühlt. Vorsicht ist also immer geboten.

Die Boa Constrictor ist dämmerungs- und nachtaktiv. Tagsüber sieht man häufig nicht viel mehr als ein zusammengerolltes Bündel. Sie hält übrigens keinen Winterschlaf.

Name und Aussehen

Der deutsche Name der Boa Constrictor lautet Abgottschlange. Woher dieser Name genau kommt, kann heute nur noch vermutet werden. Wahrscheinlich rührt er daher, dass in vielen alten Kulturen, Götter als Schlangenwesen dargestellt wurden. Auch heute noch wird die Boa Constrictor in vielen Tempeln gerne gesehen.

Die Boa Constrictor und die Boa Imperator werden im Deutschen auch Rotschwanzboa genannt, wegen ihrer auffälligen Schwanzfärbung.

Die Boa Constrictor hat einen schmalen Kopf mit dunklen Streifen an den Seiten. Der Körper ist schwarz, braun oder rot gezeichnet, was in der Natur eine hervorragende Tarnung abgibt.

Größe und Alter

Die Boa Constrictor kann – je nach Art – ca. 1,80 m bis 3,50 m lang werden. Allerdings werden auch immer wieder Exemplare mit Rekordmaßen von über 4,00 m gefunden.
Boas wachsen ihr Leben lang und häuten sich dementsprechend auch regelmäßig. Bei guten Haltungsbedingungen geschieht dies problemlos alle sechs bis acht Wochen.

In Gefangenschaft kann die Boa Constrictor ein Alter von 15 bis 20 Jahren erreichen.

Ernährung

Die Boa Constrictor ernährt sich ausschließlich von Futtertieren. Im Terrarium eignen sich hierfür am Besten Mäuse, Ratten, Küken oder kleinere Kaninchen.
Grundsätzlich kann man sagen, dass das Futtertier in etwa gleich bis doppelt so groß wie der Leibesumfang der Schlange sein. Die Fütterung erfolgt bei erwachsenen Tieren in der Regel alle 10 bis 14 Tage.
Seien Sie sich bewusst, dass viele Schlangen grundsätzlich nur lebende Tiere fressen. Bereits tote Tiere werden häufig nicht als Beute erkannt und verschmäht. Sie sollten sich also bereits im Vorhinein klar werden, ob Sie (und die restliche Familie) diese Art der Fütterung über´s Herz bringen.

Terrarium Größe und Temperatur

Da die Boa Constrictor eine große Schlange ist, benötigt sie auch ein dementsprechend großes Terrarium. Die Mindestmaße für ein ausgewachsenes Tier sind 1,50 m x 70 x 70 (LBH). Werden mehrere Tiere gehalten, sollte auch die Größe des Terrariums angepasst werden.

Als Bodenbelag im Terrarium eignet sich am Besten Pinienmulch.
Die Boa Constrictor zieht sich gerne zurück, daher sollte es einige Versteckmöglichkeiten wie z. B. große Tonröhren oder ausgehöhlte Steine geben. Sehr schön sind auch Pflanzen, die allerdings häufig keine lange Überlebensdauer haben, weil sie von den Schlangen platt gewalzt werden.

Als weitere Einrichtung schätzen die Boas Möglichkeiten zum Klettern. Dicke Äste oder große Steine eignen sich dafür und können gleichzeitig als Häutungshilfe dienen.

Vorhanden sein sollte auch ein Wasserbecken. Die Boa Constrictor liebt Wasser und badet auch ganz gerne, es sollte also nicht allzu klein sein. Das Wasser muss allerdings auch beheizt werden.

Tagsüber sollten die Temperaturen bei 27 bis 30 Grad liegen, nachts darf es auf bis zu 23 Grad abkühlen. Die Luftfeuchtigkeit sollte bei rund 70% liegen. Diese erreichen Sie durch ein- bis zweimal täglich sprühen.

Terrarium Beleuchtung

Sinnvoll bei der Terrarienbeleuchtung ist ein System aus mehreren Lampen. Für die Grundbeleuchtung eignet sich z. B. ein HQI-Strahler, der tageslichtähnliches Licht erzeugt.
Des Weiteren benötigt man einen UV-Strahler. UV-Licht wird von Schlangen dringend für die Bildung von Vitamin D3 benötigt, das wichtig für den Knochenbau ist. Es genügt jedoch, die UV-Lampe nur für einige Stunden pro Tag einzuschalten.

Wie alle wechselwarmen Tiere lieben Schlangen die Wärme. Daher ist es besonders schön, wenn man eine oder mehrere Wärmelampen anbringt, unter denen es lokal bis zu 40 Grad werden darf. Auch hier genügt es, die Lampen nur stundenweise anzuschalten.

Da die Boa Constrictor dämmerungs- und nachtaktiv ist, empfiehlt es sich, ein so genanntes Mondlicht zu kaufen. Dies spendet bläuliches Licht, gerade genug, um die Schlange im Dunkeln gut beobachten zu können.

Die Tagesbeleuchtung sollte 10 bis 12 Stunden pro Tag eingeschaltet sein.

Vergesellschaftung

Da die Boa Constrictor untereinander sehr friedfertig ist, ist es normalerweise kein Problem zwei oder mehrere Tiere zusammen zu halten. Voraussetzung ist natürlich ein ausreichend großes Terrarium. Nur zur Fütterung sollten die Tiere getrennt werden, da es hierbei doch mal zu Auseinandersetzungen oder auch unfreiwilligen Verletzungen kommen kann.

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.


173 User online | LogIn | Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!
Tieranzeigen Österreich
Branchenverzeichnis
Sicherheitshinweise
Menü schließen