Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Als Jagdhunde werden alle Hunde bezeichnet, die mit dem Menschen auf die Jagd gehen und ihn dabei unterstützen. Mittlerweile teilt man die Jagdhunde in Apportierhunde, Stöberhunde, Vorstehhunde und Schweißhunde ein. Die Apportierhunde haben die Aufgabe, geschossenes Kleinwild – meistens Enten oder Gänse – zu finden und zu ihrem Menschen zu bringen. Stöberhunde sollen Tiere wie Dachse und Füchse in ihrem Bau aufzuspüren und heraus zu jagen. Vorstehhunde zeigen durch Stillstehen an, dass sie Wild entdeckt haben. Schweißhunde finden blutendes Wild, teilweise auch noch nach mehreren Stunden. Viele der Jagdhunde können tolle Familienhunde sein. Zum Beispiel der Beagle, der Dackel, verschiedene Terrierarten, Münsterländer und Rhodesian Ridgeback. Allerdings muss von klein auf ihrem Jagdtrieb Einhalt geboten werden.


113 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen