Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Der Foxterrier wurde einst zur Dachs- und dann vor allem zur Fuchsjagd entwickelt. Er war vor allem wegen seiner Fellfarbe sehr beliebt, die Verwechslungen mit dem Jagdgut nahezu ausschloss. Er stammt aus England und wird seit Ende des 19. Jahrhunderts in den Ausführungen Glatthaar und Drahthaar gezüchtet.
Weitere Infos zur Rasse & Steckbrief ➔
Foxterrier Mischlinge, bzw. Mischlingswelpen kaufen und verkaufen

Foxterrier Steckbrief

Größe: bis 39 cm
Gewicht: 7 bis 8,25 kg
Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre
Ursprungsland: Großbritannien
Farbe: vorherrschend weiß mit schwarzen oder lohfarbenen Flecken, auch dreifarbig
Kurzbeschreibung: robuster, lebhafter, mutiger, kleiner Jagdhund, den es in den Varianten Glatthaar und Drahthaar gibt
Pflege: mäßig aufwändig, regelmäßiges Trimmen beim Drahthaar
Haltung in der Stadt: möglich, wenn er viel Auslauf und Beschäftigung hat
Gesundheit: relativ gesunde Rasse, hin und wieder Auftreten von idiopathischer Epilepsie, Taubheit, Patellaluxat
Erziehung: konsequente Führung

Hunderasse Foxterrier
Charakter Infos & mehr



Foxterrier
Foto © by serhiibobyk (Fotolia)
Der Foxterrier wurde einst zur Dachs- und dann vor allem zur Fuchsjagd entwickelt. Er war vor allem wegen seiner Fellfarbe sehr beliebt, die Verwechslungen mit dem Jagdgut nahezu ausschloss. Er stammt aus England und wird seit Ende des 19. Jahrhunderts in den Ausführungen Glatthaar und Drahthaar gezüchtet. Beide Versionen sind als eigenständige Rassen anerkannt. Der Glatthaar hat ein gerades, eng anliegendes Fell, das hart und dicht ist. Es ist sehr pflegeleicht, haart aber stark. Der Drahthaar-Foxterrier haart nicht, muss dazu aber regelmäßig fachkundig getrimmt werden – dann bleiben auch seine Farben schön. Obwohl seine Pflege etwas aufwändiger ist, ist der Drahthaar verbreiteter als der Glatthaar, vor allem in den 1920er-Jahren war er weltweit ein beliebter Modehund.

Gemeinsam haben beide Foxterrier-Rassen, dass sie temperamentvolle, intelligente, unternehmungslustige, fröhliche, gelehrige und wachsame Begleiter sind. Heute werden sie hauptsächlich als Familienbegleithunde gehalten. Nur noch wenige Glatthaar-Foxterrier werden auch als Jagdbegleithunde geführt.

Obwohl Foxterrier einen offenen und furchtlosen Charakter haben, können sie manchmal im Umgang mit anderen Hunden bissig sein. Sie sind nicht für bequeme oder nervöse Menschen geeignet, da sie viel Zuwendung, Geduld und Beschäftigung brauchen und immer mit dabei sein wollen. Auf Grund ihrer lebhaften Art ist es wichtig, dass Foxterrier zu stetigem Gehorsam angeleitet werden, was manchmal durchaus anstrengend sein kann. Bei entsprechender Haltung können Foxterrier sowohl am Land als auch in einer Stadtwohnung glücklich werden.

Klassifikation nach Gruppen


Die Hunderasse Foxterrier ist folgenden Gruppen zugewiesen:
Kleine Hunde (bis 39cm)
Begleit & Gesellschaftshunde
Familienhunde
Jagdhunde
Sporthunde
Terrier

86 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen