Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
Hunde gelten schon seit Jahrhunderten als die besten Freunde des Menschen. Unter den rund 350 anerkannten Hunderassen und all ihren Mischformen findet sich für jeden Menschen der richtige Vierbeiner in unserer Hundebörse. Auf unserer Seite vermitteln verschiedenste Anbieter Welpen, Mischlinge oder auch erwachsene Rassehunde. Wichtig vor dem Hundekauf! (mehr Infos)
Treffer: 1 bis 20 von 5334
Folge uns auf
Weitere Informationen & Wissenswertes
zum Thema Hunde
Kein anderes Haustier nimmt so viel Anteil am Alltag seines Menschen wie ein Hund. Eine gute Möglichkeit, das neue Familienmitglied zu finden, sind Tierheime bzw. Hundeanzeigen, wie zum Beispiel hier bei uns auf tieranzeigen.at. Wichtig ist auf jeden Fall, sich bereits vorher gut zu überlegen, welche äußerlichen und charakterlichen Eigenschaften der gewünschte Hund mitbringen soll.

Kein Haustier ist seinem Menschen so treu ergeben, wie der Hund! Und dies bereits seit mehr als 30.000 Jahren, denn solange ist es her, dass aus wild lebenden Wölfen domestizierte Haushunde wurden.

Frau mit Hund

Doch Hund ist nicht gleich Hund! Egal ob Rassehunde oder Mischlinge, groß oder klein, lang- oder kurzhaarig, alle Hunde haben ihre Eigenheiten, Vorlieben oder rassetypischen Charaktere. So gibt es ausgesprochen leicht zu händelnde Hunderassen, die für Anfänger geeignet sind, wie etwa Golden Retriever, Pudel, Malteser oder auch den Mops. Holt man sich solch ein Tier bereits als Hundewelpen vom Züchter oder aus dem Tierheim, erzieht es richtig und geht frühzeitig mit ihm zur Hundeschule, hat man für viele Jahre ein tolles Familienmitglied.

Andere Hunderassen eignen sich eher zum Jagen, Hüten, Beschützen etc. und sind meist eher ungeeignet als Wohnungshund, Familienhund und Spielgefährte von Kindern. Dazu zählen Rassen wie Beagle, Dobermann, Rhodesian Ridgeback oder auch der Deutsch Kurzhaar. Ebenso wichtige Kriterien für die Wahl seines perfekten Hundes sind Größe, Felllänge und Lauffreudigkeit. Wer nur eine kleine Stadtwohnung ohne Garten hat, sollte sich besser keinen großen und lauffreudigen Hund, wie den Border Collie, Dalmatiner oder Husky, sondern lieber einen kleinen bis mittelgroßen "Faulenzer", wie beispielsweise die Französische Bulldogge, den Chihuahua oder Shar-Pei anschaffen.

So werden Stadthunde glücklich - Erziehung, Tipps & mehr Magazin Icon

Auch hat nicht jeder die Zeit und Lust seinen Hunden ständig zu bürsten, kämmen oder zum Hundefriseur zu bringen. Dann eignen sich eher kurzhaarige Hunderassen, wie den Boxer, die Deutsche Dogge oder Bulldogge. Und wer einen Hund bevorzugt, der wenig Haare verliert, liegt mit einem Havaneser, Dackel oder Schnauzer goldrichtig.

Entscheidende Überlegungen vor der Anschaffung eines Hundes:

  • leidet kein Familienmitglied unter einer Hundehaarallergie?
  • kann ich mir die anfallenden Kosten für Futter, Pflege und Tierarzt auf Dauer leisten?
  • gibt es eine gute Betreuung des Hundes (Hundesitter) im Falle eines Krankenhausaufenthaltes oder auch im Urlaub?
  • kann es zu Problemen mit dem Hauswirt oder Nachbarn kommen?
Einmal im Jahr werden dann noch die Hundesteuern fällig, welche regional unterschiedlich ausfallen und auch eine Hundehaftpflicht-Versicherung ist sinnvoll. Wenn alle diese Punkte geklärt sind und man sich über die Rasse und das Geschlecht des Hundes einig ist, können die Vorbereitungen für den Einzug des Hundes beginnen.

Hundeallergie - was nun? Infos & Tipps bei Tierhaarallergie Magazin Icon

Hier eine Auflistung für die Grundausstattung eines Hundes:

  • Schlafplatz wie Decke, Körbchen oder Hundebett.
  • je einen Napf für Futter und Wasser.
  • Halsband oder Geschirr und Leine.
  • Transportbox oder Hundegitter fürs Auto.
  • Bürste und/oder Kamm für die Fellpflege.
  • Zeckenzange oder Karte und Flohkamm.
  • Hundeshampoo.
  • Hundemarke und eventuell Adressanhänger.
Neben diesen dringend erforderlichen Dingen gibt es aber auch noch einiges, über das sich jeder Hund freut. So zum Beispiel Hundespielzeug wie Bälle, Frisbee, Gummiknochen etc. oder auch bei kurzhaarigen Rassen oder solchen, die kein Unterfell besitzen, Hundebekleidung, wie Mäntelchen, Pullover oder Schuhe.

Sollten jetzt noch Fragen offen sein, kann man sich in Tierheimen, bei Hundezüchtern, unserem Hundeblog oder auch bei uns im Hundeforum Rat und Antworten holen. Na dann viel Spaß mit dem neuen besten Freund!

Artikel Empfehlungen:
Hundehaftpflichtversicherung - Schutz bei Verletzungen & Schäden Magazin Icon
Informationen zum Hundeführerschein - Kosten, Infos & mehr Magazin Icon
Verpflichtender Sachkundekurs für Hunde in Wien seit 1. Juli 2019 Magazin Icon

Foto Copyrights:
Foto 1: goodluz - stock.adobe.com
Wieder nach oben

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen