Gratis Anzeige aufgeben!
Für Tiere & Tierbedarf.
tieranzeigen.at auf Facebook tieranzeigen.at auf Instagram www.tieranzeigen.at

Thema

Sorgenkind an der Leine

Von: Monika123 aus Österreich
am/um 20.04.2013 14:21



Hi,
der Hund (Jack Russel, fast 1 1/2 Jahre) meiner Cousine(22) zieht fürchterlich an der Leine und springt an jedem Besucher an den Beinen hoch. sie schnappt nach Hauben mit Bommeln und Jackenarmen wenn sie sich bewegen. Das wird zum Problem denn meine Jüngste Cousine ist auch gerade 1 Jahr.
Ihre Leine ist 5 Meter lang. Ihre Bes.(Cousine) geht zwar in die Hundeschule aber wirklich Vortschritte sieht man nicht und der hund geht warscheinlich nur 1x am Tag nach draußen ca. 500 Meter. Sie kann nicht freilaufen außer wenn ihre Bes und ihr Freund da ist dann hört sie schon. sie macht bei mir sitz, Platz nur mit Leckerchen.
Also wenn ich mit meiner anderen Cousine mit dem Hund raus gehen sieht das manchmal so aus
und nicht so
Bitte um Antwort

Danke!

LG Monika
Thema melden

ANTWORT 1-3 ( von Gesamt: 3 )

Antworten
Von: lilly2011 aus Österreich
am/um 24.06.2013 14:24


hallo monika !

na da ist so einiges schieggelaufen - ein j- russel terrier - ist ja eigentlich ein jagdhund und somit auch ein kleiner selbstbewusster kerl und nicht einfach.

dann wenn ich schon mal lese das euer hund nur 1 x am tag nach draussen kommt stellen sich bei mir die haare auf - ein hund muss mindestens 3-5x raus - er möchtwas erleben kumpels treffen - zeitung lesen. euer hund ist einfach unter fordert- kein wunder das er an der leine zieht.
punkt 1: euer hund muss mehrmals raus - dann beschäftigt den kerl auch im haus suchoder wurfspiele die ihn auspowern .

denn hund kurz an der leine halten - leckerlis mitnehmen - nähert sich ein fremder hund zurück rufen leckerli zeigen - absitzen und danngeben - einfach ablenken von der "beute "
sie jagd eben die ärmel und alles was sich bewegt - weil sie / oder er ? ein jagdhund ist- das heisst ablenken mit dem hund arbeiten - eine hundeschule bringt nur dann was wenn auch ein hundebesitzer bereiot ist ausserhalb von der schule zu lernen und solche wie eure probleme werden meist gar nicht erkannt und und wegtrainiert- die umerziehung ist nicht so einfach - da ich auch denke das der terrier der boss ist - ich müsste den kleinen mal sehen - dann könnt ich besser tips geben -
Antwort melden | #1

Von: happy1 aus Österreich
am/um 30.10.2013 18:58


hallo!
wie gehts mittlerweile mit eurem sorgenkind?
Antwort melden | #2

Von: Amelichen aus Deutschland
am/um 20.12.2013 10:14


würde mich auch interessieren.
Lillys Tipps erscheinen mir sinnvoll. Hab ihr das ausprobiert?
Antwort melden | #3

AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Sie auf ein Thema antworten können, benötigen Sie zunächst ein kostenloses Benutzerkonto, über welches Sie dann im Forum schreiben, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben können.

Beachte Sie bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Gratis Registrieren! oder Einloggen!


Hunde Kleinanzeigen (7032)



Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen