Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at

Suche in der Kategorie: Fischzüchter

Zierfische stammen aus unterschiedlichen Regionen der Welt und benötigen daher spezielle Bedingungen, um Leben zu können. Daher sollten Sie bereits bei dem Kauf einige Dinge achten. Egal, ob Sie die Fische in einem Zoofachgeschäft oder bei einem Fischzüchter kaufen, sie sollten einen fitten und gesunden Eindruck machen. Zudem sollten Sie auch auf das Wasser achten. Ist dieses sehr trüb und voller Algen, ist dies ein guter Grund, einen anderen Anbieter zu wählen.

Fragen stellen



Insbesondere dann, wenn Sie neu im Bereich der Aquaristik sind, sollten Sie den Züchter alles fragen, was Sie wissen müssen. Hierzu gehört unter anderem auch, welche Wasserbedingungen die jeweiligen Fische benötigen, um leben zu können. Ein guter Züchter fragt auch von sich aus nach, wie groß Ihr Aquarium ist und welche anderen Bewohner bereits vorhanden sind. Zwei Kampffisch-Männchen beispielsweise dürfen auf keinen Fall zusammen gehalten werden.

Denn diese bekämpfen einander so lange, bis einer der beiden nicht mehr kann. Solche Informationen wird ein guter Züchter Ihnen mit auf den Weg geben und nicht nur an das Geld denken. Bezogen auf die Kampffische sollte er Ihnen daher besser ein Pärchen anstatt zwei Männchen verkaufen. Sie sind sehr beliebt, da sie sehr lange und bunte Flossen haben. Grundsätzlich handelt es sich auch um sehr friedliche Fische. Allerdings kann es zu Problemen kommen, wenn ein Männchen die gleiche Farbe hat wie ein Guppy.

Barsche hingegen werden auch als sogenannte Räuber bezeichnet. Denn sie machen Jagd auf die Jungfische anderer Beckenbewohner. Daher sollten sie am besten nur untereinander gehalten werden, wenn Nachwuchs gewünscht ist.

Gesundheitszustand einschätzen



Bevor Sie Fische bei einem Züchter kaufen, sollten Sie diese zunächst einige Zeit vor Ort beobachten. Lassen Sie sich hierfür ausreichend Zeit, um einen möglichen Fehlkauf zu vermeiden. Achten Sie hierbei auf unterschiedliche Hautveränderungen, wie zum Beispiel weiße Flecken. Denn diese können auf eine Krankheit hindeuten, die sich unter Umständen noch verschlimmert. Zudem gilt es auch auf die Beschaffenheit der Flossen und die Atmung zu achten. Letztere lässt sich anhand der Bewegung der Kiemendeckel beurteilen. Auch die Augen, der Kot und das allgemeine Verhalten sind Punkte, die sie beachten sollten. Kaufen Sie nur Tiere, die einen gesunden und fitten Eindruck machen.

Wie werden die Fische gehalten?



Bei dem Besuch des Züchters sollten Sie auch darauf achten, wie die Fische gehalten werden. Wenn sich sehr viele Tiere in einem Aquariumbecken befinden, ist dies kein gutes Zeichen. Denn das bedeutet Stress für die Fische, der sich auf ihre Gesundheit auswirken kann. Guppys bekommen sehr schnell Junge. Fragen Sie den Züchter, wie er verhindert, dass Inzucht entsteht. Denn dadurch könnten körperliche Missbildungen entstehen und die Tiere in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt werden.

Ein guter Fischzüchter gibt Auskunft über den richtigen Fischbesatz



Ein passender Fischbesatz (Menge und Art der Fische) ist sehr wichtig, damit sich alle Beckenbewohner wohlfühlen und ein möglichst artgerechtes Leben führen können. Der Züchter sollte Ihnen hierbei mit Rat und Tat zur Seite stehen. Fragen Sie beispielsweise, welches Fischfutter sich am besten eignet, wie lange das Licht im Aquarium täglich eingeschaltet werden sollte und welche Fische sich miteinander vergesellschaften lassen.

Zusammenfassend werden noch einmal alle wichtigen Punkte aufgelistet, die Sie bei der Wahl eine Fischzüchters beachten sollten:
  • großes Fachwissen
  • der Zustand des Wassers
  • der Zustand der Fische
  • ausführliche Beratung
  • Wie werden die Fische gehalten (Menge, Art der Fische)?
Und wenn Sie noch weitere offene Fragen zu Züchtern von Malawis, Kois, Guppys und Co. haben, finden Sie sicherlich in unserem Aquaristik Forum die passenden Antworten.

202 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen