Anzeige aufgeben
Tieranzeigen mit YouTube Video www.tieranzeigen.at

Outdoor Hundepacktaschen - Satteltaschen für Hunde

15.03.2014 um 09:08 (Letzte Aktualisierung: 09.03.2020)

1252 0

Mit dem Hund auf Wanderschaft zu gehen, ist für Zwei- und Vierbeiner ein großes Vergnügen. Gerade auf längeren Touren haben Herrchen oder Frauchen am zusätzlichen Gewicht für Hundefutter, Fressnapf und eventuell auch die Schlafdecke aber im wahrsten Sinne des Wortes ganz schön schwer zu tragen. Vor allem bei größeren Rassen, die viel fressen, nimmt das benötigte Futter für eine mehrtägige Wanderung außerdem viel Platz im Rucksack mit. Eine praktische Lösung: Der Hund trägt in Packtaschen einen Teil des Proviantes selbst. Stimmen die Voraussetzungen, ist das eine Aufgabe, die den meisten Hunden eine Menge Spaß macht. Angenehmer Nebeneffekt: Packtaschen bremsen bei den meisten Vierbeinern den Jagdtrieb.

Husky mit Packtaschen

Worauf muss man achten, wenn der Hund Packtaschen tragen soll?



Die erste und wichtigste Voraussetzung: Der Hund muss ausgewachsen und völlig gesund sein. Die Packtaschen, die inzwischen in diversen Varianten, Größen und Preisklassen angeboten werden, müssen perfekt sitzen, das heißt, sie dürfen nicht kneifen, rutschen oder die Bewegungsfreiheit behindern. Gute Modelle sind gepolstert und haben Belüftungsmöglichkeiten.

Der Hund muss ganz allmählich und viel Lob und Leckerchen an das Tragen der Packtaschen gewöhnt werden. Wer seinem Vierbeiner ohne ausreichendes Training voll beladene Taschen aufschnallt und wandern geht, muss sich nicht wundern, wenn der Hund mitten auf der Strecke streikt oder in Zukunft schon beim Anblick der Taschen Reißaus nimmt.

Am besten nimmt man den Hunderucksack deshalb zunächst ohne Gepäck auf kurze Spaziergänge mit. Gewicht und Streckenlänge können dann allmählich gesteigert werden. Man sollte unbedingt darauf achten, dass das Gewicht auf beiden Seiten gleichmäßig verteilt wird. Harte Gegenstände müssen so liegen, dass sie dem Hund nicht schmerzhaft in die Seite stoßen.

Wie viel Gewicht kann ein Hund tragen?



Ein gesunder, gut trainierter Hund kann bis zu einem Drittel seines Körpergewichtes tragen. Einem 30 Kilogramm schweren Hund darf man also maximal 10 Kilogramm auf den Rücken schnallen. Natürlich muss man das Gewicht aber immer auf das individuelle Tier und die Strecke anpassen und im Zweifel lieber ein paar Kilogramm selber tragen. Das Wichtigste ist schließlich, dass der Hund den Spaß an der Sache behält.

Artikel Empfehlung: Winterwandern mit Hund Magazin Icon
Konnten wir dir mit unserem Artikel helfen?
Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Hunde in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!
Zuletzt geändert am/um: 09.03.2020 um 10:15

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert, noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Jens Ottoson - stock.adobe.com
Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto, bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.


⇑ Wieder nach oben ⇑

Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen