Anzeige aufgeben
www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
18.10.2016 | 20 mal aufgerufen
01.12.2016 | 13 mal aufgerufen
30.11.2016 | 1 mal aufgerufen
11.01.2017 | 31 mal aufgerufen
21.09.2016 | 2 mal aufgerufen
10.10.2016 | 24 mal aufgerufen
18.11.2016 | 1 mal aufgerufen
10.01.2017 | 39 mal aufgerufen
02.01.2017 | 42 mal aufgerufen
08.10.2016 | 1 mal aufgerufen
26.08.2016 | 1 mal aufgerufen
14.10.2016 | 28 mal aufgerufen
22.09.2016 | 38 mal aufgerufen
31.12.2016 | 15 mal aufgerufen
13.06.2016 | 1 mal aufgerufen
24.09.2016 | 1 mal aufgerufen
15.09.2016 | 1 mal aufgerufen
06.07.2016 | 4 mal aufgerufen
09.09.2016 | 1 mal aufgerufen
Die Katze ist ein Gewohnheitstier. Dies merkt man unter anderem bei der Katzenstreu. Einmal an eine bestimmte Einstreu für Katzen gewöhnt, geht Katze ungern auf ihr Katzenklo, wenn sie einmal eine andere Katzenstreu verwenden. Ist ein Wechsel des Katzenstreu Produkts unausweichlich bitte durch Mischen der Alten mit der Neuen langsam ihren vierbeinigen Liebling umgewöhnen!

Katzenstreu wird auf zwei unterschiedliche Arten eingeteilt. Eine Methode teilt ein in klumpende und nicht klumpende Streu für Katzen. Der Vorteil von Katzenklumpstreu liegt auf der Hand. Durch die kompakte Klumpenbildung müssen täglich nur die Klumpen abgesiebt und entsorgt werden. Diese Einstreu für Katzen ist somit ergiebiger und günstiger für die Geldbörse als nicht klumpende Katzenstreu, die oft komplett gewechselt werden muss. Katzen Klumpstreu gibt es als pflanzliche (mit Pflanzenmehl zu Klumpenbildung versetzt) oder mineralische (hier dienen teilweise wasserlösliche Mineralien zur Verklumpung) Variante. Dies führt zur zweiten Einteilungsmethode – nach mineralischer Katzenstreu, pflanzlicher Streu für Katzen und Silikatstreu für Katzen.

Weitere Tipps und Infos zum Thema Katzenstreu

Mineralische Katzenstreu besteht aus Tonkörnchen, z.B. Bentonit, und ist nicht biologisch abbaubar, aber für die Umwelt unbedenklich. Der große Nachteil bei mineralischer Katzenstreu ist die mehr oder weniger große Staubentwicklung, die unter Umständen der Gesundheit von Mensch und Tier nicht so zuträglich ist. Pflanzliche Streu für Katzen aus Pflanzenfasern oder Holz ist kompostierbar, ein reines Naturprodukt ohne chemische Zusätze und bietet eine gute Feuchtigkeits- und Geruchsbindung. Die Staubentwicklung ist bei dieser Einstreu für Katzen sehr gering. Silikatgel ist die neueste Variante von Katzenstreu und besteht aus Silicagel, daß sehr saugstark, leicht und antibakteriell ist, aber häufiger gewechselt werden muss als andere Katzenstreu. Ein kleiner Nachteil ist auch die Tatsache, dass Silikatstreu relativ leicht an den Pfoten unserer Katze hängen bleibt und somit in der Wohnung verteilt wird.

58 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen