Anzeige aufgeben
www.tieranzeigen.at www.tieranzeigen.at
04.10.2016 | 13 mal aufgerufen
08.12.2016 | 8 mal aufgerufen
15.12.2016 | 2 mal aufgerufen
07.12.2016 | 9 mal aufgerufen
30.10.2016 | 10 mal aufgerufen
29.09.2016 | 1 mal aufgerufen
12.12.2016 | 5 mal aufgerufen
19.11.2016 | 7 mal aufgerufen
10.12.2016 | 1 mal aufgerufen
26.10.2016 | 1 mal aufgerufen
31.10.2016 | 1 mal aufgerufen
Wer sein Aquarium mit Pflanzen bestücken möchte, steht zuerst vor der Frage, ob es echte oder künstliche Pflanzen sein sollen. Die künstlichen Aquarium Pflanzen haben ganz klar den Vorteil, dass sie nicht schmutzen und keine Partikel absondern. Echte Pflanzen dagegen tragen entscheidend zu einem guten Aquarienklima bei, indem sie Sauerstoff produzieren, der für die Fische und andere Aquarienbewohner lebenswichtig ist. Experten raten daher immer zu echten Aquarienpflanzen. Und bei diesen gibt es eine große Auswahl. Einige Arten sind weniger anspruchsvoll und wuchsfreudiger als andere und daher gut für Anfänger geeignet. Wasserpflanzen kaufen und verkaufen können Sie auch in den Kleinanzeigen von tieranzeigen.at.

Weitere Information & Tipps zum Thema Aquariumpflanzen

Wasserpflanzen in Aquarien bieten neben einem optischen Blickfang viele weitere Vorteile. Im biologischen Rhythmus spielen sie eine wichtige Funktion. Den Bewohnern eines Aquariums bieten sie ein angenehmes Milieu, dazu verbessern sie besonders die Qualität des Wassers. Pflanzen im Aquarium erzeugen Sauerstoff, umso mehr Pflanzen, desto besser für eine ausreichende Versorgung. In diesem entspannenden Umfeld fühlen sich Ihre Fische besonders wohl. Außerdem bieten sie ausreichend Schutz und Absicherung, vor allem wenn Sie mehrere Arten halten. Ihre kleinen Wasser-Bewohner benötigen ebenso ihren Ruheort. Feinfiedrige Pflanzen bieten dem kleinen Wasservölkchen genügend Rückzugsmöglichkeiten. Ebenfalls werden durch die Pflanzen Schadstoffe abgebaut und Keime haben weniger Chance, dadurch werden Krankheiten reduziert. Dies wirkt sich natürlich auf die Lebensdauer der Tiere positiv aus. Pflanzen im Aquarium sind daher genauso wichtig, wie die Aquarium-Bewohner selbst. Aquarienpflanzen fördern darüber hinaus die Laichbereitwilligkeit verschiedener Fischarten.

Die Wassergewächse dienen des Weiteren auch als Nahrungsquelle. Hier sind es aber nicht die Pflanzen, die so schmackhaft für die Fischchen sind. Sondern die kleinen Mikroorganismen wollen sie sich schnappen.
Diverse Gewächse können Sie wirkungsvoll in Gruppen pflanzen, so dass sich eine dichte Pflanzenwiese im Aquarium-Haus entfalten kann. Dies sieht nicht nur ansehnlich aus, es bedeutet auch Wohlbefinden für die kleinen Fischchen. Setzen Sie größere Pflanzen an den Seiten in den Hintergrund und kleinere davor. Sie sollten sich vorher informieren über Wuchsgeschwindigkeit und darüber, ob sich die gewählten Pflanzen auch für Ihre Zwecke eignen. Seien Sie kreativ und sorgen Sie für eine farblich attraktive Gestaltung von verschiedenen Farbtönen. Gestalten Sie mit verschiedenen Grün-Varianten einen reizvollen Kontrast.

Denken Sie daran, die gewählten Aquarium-Pflanzen sind Lebewesen und benötigen Pflege. Verschiedene Arten haben auch unterschiedliche Bedürfnisse hinsichtlich Licht- und Nährstoffanforderung. Üppig wachsen sie nur dann, wenn sie gut gepflegt werden. Dazu gehört auch bei Einzelnen regelmäßiges Düngen. Andere müssen wieder ab und zu mal gestutzt werden, damit sie optimal wachsen können. Ordnen Sie die Gewächse richtig an, so helfen Sie auch den Bewohnern des Beckens, sich verschiedene Reviere aufzuteilen.

Aquarien-Pflanzen sehen nicht nur schön aus, sondern Sie sind auch die Ordnungshüter im Wasserbecken.

73 User online | LogIn | Merkliste Merkliste

Gratis Anzeige aufgeben!

Sicherheitshinweise
Menü schließen